ProjektNEWs PróSERTÃO

„Wir besuchten einen Weiler im Sertão, ein weiterer der rund
10‘000 unerreichten Weiler in diesem Gebiet. Er nennt sich Marruá,
was so viel wie wilder Stier bedeutet, und gehört politisch zu Barão
de Grajaú-MA. Wir wollen den Menschen dort das Evangelium bringen.
An jenem Tag fuhren wir um 16 Uhr ab und kamen um 21 Uhr
zurück. Wir machten Hausbesuche und gestalteten einen Gottesdienst.
Es war anstrengend, aber wunderbar, mitzuerleben, wie die
ganze Familie von Dona Anaiza das Wort Gottes mit Interesse aufnahm
und sich mit uns anfreundete.“
Das schreibt Valter Lima, Missionar und Mitarbeiter von Simon und Rahel
Reifler.

Klicke hier auf ProjektsNEWs um den ganzen Artikel zu lesen.