Minikongress für Kindermitarbeiter

Bericht über Minikongress für Kindermitarbeiter in Sento Sé

Ursula Roggensinger, März 2013


Im letzten Oktober wurde auf unserer Besuchsreise zu einem befreundeten Gemeindeverband die Idee eines lokalen Mini- Kongresses für die Mitarbeiter in der Kinderarbeit geboren. So reisten wir anfangs März für ein Wochenende mit einem kleinen Team noch einmal die 600km nach Remanso-BA, nahmen dort das Schiff und überquerten den gestauten Fluss São Francisco.
In Sento Sé wurden wir vom Pastor schon erwartet und am Abend begann dann der Kongress mit dem Eröffnungsreferat von Beat über die Hirtenfunktion der Mitarbeiter an sich und den Kindern. Todmüde sanken wir nach 18 Stunden auf den Beinen und Rädern ins Bett.
Am Samstag hielt dann Ana, die Psychologin, die uns begleitete, ein Referat über die Entwicklungs- psychologie der Kinder und wie man darauf in den verschiedenen Altersklassen reagieren kann. Von der Teilnehmerzahl wurden wir angenehm überrascht. Es hatten sich 59 Interessierte eingeschrieben. Den Rest des Tages boten wir verschieden Workshops zu folgenden Themen an:

  • Wie lese ich mit Kindern die Bibel?

  • Wie bete ich mit Kindern?

  • Wie lerne ich Bibelverse auswendig?

  • Wie bereite ich eine biblische Lektion vor?



Lucineide Leu und ich haben uns die Workshops aufgeteilt. Das Interesse war gross und die Teilnehmer sehr motiviert dabei.
Am Abend stand dann eine Spielrunde auf dem Programm. Joel hatte verschiedene Spiele vorbereitet, in denen es darum ging, den Gruppengedanken zu vertiefen. Zusammen kommen wir ans Ziel!
Am Sonntagmorgen war die ganze Gemeinde zur Sonntagsschule eingeladen. Es ging um die Kindererziehung. Am Nachmittag boten wir an, mit den Lehrern das didaktische Material zu basteln. Wir wurden von dem Begeisterungssturm regelrecht überrannt. So hatte jeder Mitarbeiter am Ende einen Rucksack voller theoretischer und praktischer Ideen.
Am Montagmorgen mussten wir unsere sieben Sachen wieder aufs Schiff verladen und die Reise über den Stausee antreten.
Reich gesegnet und voller
Begeisterung verliessen wir Sento Sé.
Wir denken, dass dieses Modell des Mini-Kongresses eine Möglichkeit wäre, auch andere Regionen mit einer Schulung abzudecken.